Konsumenten Verband

Konsumenten Verband

SCHWEIZERISCHER VERBAND DER KONSUMENTENVEREINE
ZUR FÖRDERUNG DER BIOLOGISCH-DYNAMISCHEN LANDWIRTSCHAFT
UND ASSOZIATIVER WIRTSCHAFTSORDNUNG

Demeter Konsumenten Bern:

Archiv

Hier finden Sie ältere Beiträge des Konsumentenvereins Bern.

 

Hauptversammlung 2022 auf den Solawi in Steffisburg

Bericht über die Hauptversammlung 2022 auf den Solawi in Steffisburg

Konsumentenverein Bern

Ein kurzer Bericht über unsere Hauptversammlung in Steffisburg auf den Solawi - Feldern im Erlengut:

Wir hatten ein solches Glück, dass die Sonne schien, als wir die Gemüse - Felder besuchten. Quentin machte uns vertraut bezüglich Düngung, Bodenbeschaffenheit, Wasser und Gewässer, und ging auf unsere Fragen ein. Wir fühlten, dass er sich sehr mit dieser Landwirtschaft rund um den Gemüseanbau verbunden hat. Cäcilia, seine Frau, ist im Moment viel zu Hause wegen der 2 kleinen Kinder. Manchmal vermisst sie es, nicht häufiger auf den Pflanzungen zu sein und mithelfen zu können. Die Helfer bestehen aus den Genossenschafter*innen, welche eine festgelegte Zeit beim Pflanzen und Ernten mithelfen. Diese Arbeit aller Genossenschafter*innen entspricht insgesamt einer 30% igen Arbeitsstelle. Nach der Führung spazierten wir zurück zum Ort, wo wir unsere HV abhielten. Nach einer stündigen Sitzung freuten wir uns auf den wunderbar hergerichteten z‘ Vieri-Tisch. Es gab Gemüse Dips, feine div. Saucelis, besonderes Knäckebrot, zum Dessert Rhabarberkuchen auf Mürbeteig mit Rahm. Dazu wurde Kaffee, Tees, Wasser, Sirup serviert. Dann kam plötzlich aus heiterem Himmel ein Gewitterregen! Er prasselte hernieder wie aus Kübeln, aber der Regenschutz hielt, Gott sei Dank. !!! Na dis nah löste sich unsere Versammlung auf und wir machten uns auf den Heimweg.

Wildpflanzenmärit 2022 in Bern

Bericht über den Wildpflanzenmärit 2022 in Bern

Konsumentenverein Bern

Stand Konsumentenverein Bern am Wildpflanzenmärit in Bern 2022
Am 27. April 2022 war unser biodynamischer Konsumentenverein Bern zum 3. Mal in Folge am Wildpflanzenmärit auf dem Berner Bundesplatz mit einem Informationsstand anwesend. Wir hatten Glück. Ein strahlend sonniger Tag half mit, dass viele Menschen den Märit generell, aber auch im Besonderen unseren Stand, besucht haben. Mit dem Wettbewerb, bei dem jeder einen kleinen Preis sofort gewinnen konnte, sofern er ihn ausfüllte, war der Einstieg in ein gutes Gespräch schnell gegeben. Gleichzeitig beim Ausfüllen erhielt man dabei ein paar Informationen über den biodynamischen Landbau, sowie ein Wissen, für die Richtlinien, welche es beim Halten und im Umgang mit den Tiere braucht. Auffallend war, dass die am meisten interessierten Menschen sich am Morgen und am frühen Nachmittag auf dem Märit befanden. Wie heisst es so schön: der frühe Vogel findet den Wurm ;-). Wir freuen uns bereits auf nächstes Frühjahr. Wer weiss, vielleicht sind auch Sie, lieber Leser, am Mittwoch, dem 26.04.2023 dabei.

Hauptversammlung 2021 auf dem KUBU Hof Niederried

Bericht über die Hauptversammlung 2021 auf dem KUBU Hof Niederried

Konsumentenverein Bern

Dieses Jahr durften wir auf dem KUBU-Hof im Niederried unsere Mitgliederversammlung abhalten. Wir waren fast 30 Mitglieder, welche sich freuten, nach langer Zeit wieder einmal den ehemaligen Blaser-Hof zu besuchen. Viele erinnerten sich an den Hof, welcher früher von Peter Blaser, einem der ersten Pioniere der biodynamischen Landwirtschaft, biodynamisch bewirtschaftet worden war, und wo regelmässig Kurse zur biodynamischen Landwirtschaft abgehalten wurden.

Nun haben 4 Erwachsene (mit insgesamt 4 Kinder) den Hof übernommen und leben und arbeiten dort. Sie bewohnen 4 verschiedene Logis und bilden zusammen eine lebendige Hofgemeinschaft. Nebst unserer jährlichen Hauptversammlung, wurden wir unter kompetenter Führung über den Hof und die Felder geführt. Ein leckeres Z Vieri wurde uns nach dem Rundgang serviert, welches allen aufs Beste mundete. Ein paar Bilder dazu, mögen uns einen Einblick auf den Hof und die Umgebung geben.

Konsumentenverein Bern

Wildpflanzenmärit 2021 in Bern

Bericht über den Wildpflanzenmärit 2021 in Bern

Konsumentenverein Bern

Stand Konsumentenverein Bern am Wildpflanzenmärit in Bern 2021
Alle Wildpflanzen-Standbetreuer freuten sich, nach einem corona-bedingten Unterbruch des Wildpflanzenmärits im 2020, sich dieses Jahr wieder auf dem Bundesplatz für die mannigfaltige Pflanzenwelt- und im Einsatz für die Biodiversität, einzusetzen. Ein gelungener Tag, für den sich unser Vorstand (biodynamischer Konsumentenverein Bern) mit Freude engagiert hat.

Hauptversammlung 2020 auf dem Biohof Heimenhaus

Bericht über die Hauptversammlung 2020 auf dem Biohof Heimenhaus vom 15. August 2020

Konsumentenverein Bern

In diesem Jahr fanden sich besonders viele Mitglieder zu unserer Versammlung in Kirchlindach, auf dem Biohof Heimenhaus, ein. Ob der Grund Corona war, welcher nach dem lock down bei vielen Menschen den Wunsch nach Gemeinsamkeit im Handeln und Einstehen von nachhaltig gesunden Lebensmitteln war, oder die Freude darüber, dass unser Verein weiterbestehen wird, weil wir endlich, nach langem Suchen, eine Kassierin gefunden hatten, welche uns, auf eben diesem Hof wohnend, durch ihre wunderbaren Pflanzungen führen würde. Wie auch immer. Die Sonne strahlte, das Hof-Umfeld berührte, das Buffet mundete allen bestens. Mit frischem Hof-Gemüse eingedeckt, verliessen wir erst gegen Abend den stimmigen, schön gestalteten Ort und freuten uns, dass es Orte gibt in unserer heutigen so durchrationalisierten Zeit, wo Menschen sich mit Herzblut für die Gestaltung eines nachhaltigen Hoforganismus engagieren.

Wildpflanzenmärit 2019 in Bern

Bericht über den Wildpflanzenmärit vom 24. April 2019 in Bern

Konsumentenverein Bern

Am 24. April 2019 war unser «biodynamischer Konsumenten-Verein Bern» zum ersten Mal am Wildpflanzenmärit in Bern vertreten. Früh am Morgen ging es los. Noch vor 8:00 stand unser Stand, -geschmückt mit einem Kräutergärtlein, kleinen Preisen, welche jedermann/frau für einen ausgefüllten Wettbewerbstalon gewinnen konnte, interessanten Broschüren rund um die biodynamische Landwirtschaft, informativen Stelen etc., - bereit für den Auftritt. Bereits kamen die ersten Menschen um unseren Stand zu besuchen. Einige suchten das Gespräch, um was es denn bei den Demeterprodukten eigentlich gehe? Auch die Fragen, um die Unterschiede zwischen Bio-Organisch und Bio-Dynamischer Wirtschaftsweise wurden erörtert. Zum Glück war just in dieser Zeit das aufschlussreiche Bildungsheft von Peter-Matthias Born frisch gedruckt an unserem Stand zu beziehen. Sie können es auch hier bestellen!. Dieses Bildungsheft beschreibt die Anfängen der Demeter Bewegung und erläutert wertfrei, sowohl Gemeinsamkeiten, wie eben auch die Unterschiede zwischen Bio-Organischer und Bio-Dynamischer Landwirtschaft. Wir erlebten einen fruchtbaren, beglückten Tag mit vielen begeisterten Besuchern, welche sich mit uns, nach neuen, giftfreien, alternativen Wegen für eine lebenswerte gesunde Natur einsetzen und bereit sind, sich dafür in verschiedenster Weise zu engagieren.

Delegiertenversammlung Konsumenten Verband 2019

Rückblick auf unsere schweizerische Delegiertenversammlung des biodynamischen Konsumentenverbandes in Seegräben/ZH auf dem Hof Wagenburg am 09-11-19

Konsumentenverein Bern

Nach 2 Stunden Zugfahrt ab Bern-Zürich-Zürichoberland treffe ich auf Hof Wagenburg ein. Der Hof heisst einem von Beginn an herzlich willkommen. Die behornten Kühe sind eben dabei, in langen Reihen, nebeneinander stehend, ihre Morgenmahlzeit, bestehend aus Heu, zu fressen. Dies tun sie ruhig und konzentriert. Sie kauen ihr Fressen, ohne sich von uns ablenken zu lassen. Fressen und Verdauen nimmt einen grossen Teil ihres Kuhlebens ein.

Bevor unsere Sitzung beginnt, werden auch wir mit frischen Gipfelis und feinem Kaffee im offenen, geräumigen Küchenwohnraum empfangen. Einen kurzen Moment haben wir Delegierte noch Zeit, uns ein wenig auszutauschen, bevor wir in unsere alljährliche Sitzung, mit mannigfaltigen Themen rund um Demeter, einsteigen. Das Gespräch und der Austausch ist spannend, interessant und informativ, denn rund um die Landwirtschaft im Generellen, und der biodynamischen Wirtschaftsweise im Besonderen, gibt es viel zu bedenken und zu besprechen. Die Zeit schreitet rasch voran, und schon bald dürfen wir uns, hungrig geworden, an den Tisch setzen, wo uns ein leckeres, vegetarisches Menu serviert wird.

Im Anschluss dann, erzählt uns erst Andreas Ott, aus der Entstehungszeit des Hofes. Mit viel Humor und Witz weiht er uns ein in die Hürden, welche man im Laufe der Entstehungszeit, rund um den Demeterhof zu nehmen hatte, und z. T. immer noch hat. Nach dem Referat führt uns der Bauer Simon Schmutz (er ist zugleich Präsident des Vereins für biologisch-dynamische Landwirtschaft) über den Hof und die Ländereien und macht uns mit der, für uns sehr anspruchsvollen Arbeit eines heutigen Landwirtes, vertraut. Wir werden überrascht von der Menge an verschiedensten Tieren, denn nebst Kühen Kälbern, Schweinen, Hühnern, bemerken wir einen Pfau, welcher stolz über den Hof stolziert, ein farbenprächtiges Rebhuhn guckt uns neugierig an, ein Insektenhotel weckt unsere Aufmerksamkeit, Esel und Pferde sind neugierig auf uns, ganz zu schweigen von Hund und Katzen, welche über den Hof wieseln. Ein Paradies für Kinder, die selbstverständlich auch hier auf dem Hof leben, neben betreuten Menschen, welche hier ihre tägliche Beschäftigung auf dem Hof finden. Der Tag verflog für uns im Nu, und ich empfehle allen Lesenden dieses Berichtes: besucht den Demeterhof Wagenburg beim nächsten Ausflug ins Züribiet!!!

Hauptversammlung 2018 in L'Aubier, Montezillon

Bericht über die Hauptversammlung 2018 in L'Aubier in Montezillon vom 26. Mai 2018

Konsumentenverein Bern

Ein wunderbarer, sonniger Tag war uns vergönnt auf dem Monte Zillon. Mit Wärme wurden wir von den Menschen, welche das Hotel leiten, empfangen. Die meisten unserer Mitglieder hatten vor der Versammlung noch Zeit für einen feinen Demeter Kaffee und einen kleinen Schwatz. Bald darauf aber stiegen wir bis unters Dach hinauf, wo wir in einem heimeligen Raum unsere Versammlung abhalten durften. Bevor wir uns danach auf den Hofrundgang machten, wurde uns ein feines Zvieri serviert. Unter der kundigen Führung von Herrn Cordes wurden wir mit der Entstehungsgeschichte der L‘ Aubier, des dazugehörigen biodynamischen Hofes und den Wohnsiedlungen bekannt gemacht. Dieser ganze assoziative Organismus konnte deshalb aufgebaut werden, weil sich viele Menschen mit genossenschaftlichen Beiträgen daran beteiligt hatten/haben. Auf angegebener Webseite können Sie mehr darüber erfahren. Mehr über L'Aubier
Am Ende dieses interessanten, bereichernden Tages, führte uns der/die Bus/Bahn mit nur einmal Umsteigen direkt zurück nach Bern. Ein Besuch in den neuenburger Jura nach Montezillon ist auf alle Fälle eine Reise wert!

Hauptversammlung 2017 in Haberkern

Bericht über die Hauptversammlung 2017 auf Hof Maiezyt in Habkern

Konsumentenverein Bern

Unsere Hauptversammlung des biodynamischen Konsumenten-Vereins Bern fand dieses Jahr im Juni 2017 auf dem Hof Maiezyt in Habkern statt. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite. Ein Teil unserer Vereinsmitglieder hatte sich entschlossen, an diesem Sonnentag den wunderschönen Ort Maienzyt in Habkern kennen zu lernen. Niemand wurde enttäuscht. Bei der Ankunft wurden uns Kuchen und feine Getränke im Haupthaus serviert. Bis alle eingetroffen waren, gab es genügend Zeit sich bereits ein wenig mit andern Mitgliedern auszutauschen. Danach hielten wir unseren geschäftlichen Teil in einem gemütlich, herausgeputzten kleinen Saal, welcher unter dem Dache liegt, ab. Darauffolgend wurden wir von Uwe Burka zu den Stallungen und der neu umgebauten Maschinen- und Gerätehalle geführt. Auch die behornten Kühe wurden von uns beäugt und die jungen Kälber gestreichelt. Nach dem informativen Rundgang, wo jeder seine Fragen rund um die Gemeinschaft Maienzyt stellen durfte, ging s zurück in den Restaurationsbetrieb, wo uns ein feines Zvieri mit hofeigenen Köstlichkeiten erwartete. Dem regen Plaudern untereinander zu entnehmen, herrschte eine fröhliche und aufgeräumte Stimmung. Bald musste ich zum Aufbruch blasen, denn das Postauto nach Interlaken wartet nicht.

 

 

zurück

zurück zur Hauptseite

Konsumentenverein Bern zur Förderung der Demeter-Landwirtschaft

Adresse

Demeter Konsumenten Bern
c/o Esther Fuchs
Sonnhalde 5, 3063 Ittigen
Präsidentin: Esther Fuchs, Tel. 031 921 85 41
E-Mail-Kontakt

Download

PDF Mitgliederbrief Frühjahr 2020.pdf
   
PDF Medienmitteilung:
Grünes Licht für die Gartenbauschule Hünibach
   
PDF Flyer Konsumentenverein Bern

 

Nächste Veranstaltung

Zum Veranstaltungskalender

Mitglied werden

Wenden Sie sich bitte an obige Adresse oder melden Sie sich online an:

Mitglied werden Zur Anmeldung
   
Statuten Statuten senden wir Ihnen gerne zu
   
Jahresbeitrag Jahresbeitrag mind. Fr. 30.00

Bioläden in Bern und Region

Nachfolgende Bioläden haben ein breites Angebot an Demeter-Produkten:

Demeterladen Hallerladen
der Biomarkt in Bern, Länggassstr. 30
   
Demeterladen Wyleregg Laden
ein BioPionier im Quartier, Wylerstr. 49, Bern
   
Demeterladen Sonnenrad
Bioladen an der Rudolf Steiner Schule Ittigen
   
Demeterladen Oekoladen Thun
Bioladen an der Oberen Hauptgasse 20 in Thun

Demeter-Höfe in der Schweiz

Demeter

Finden Sie Demeterhöfe im Kanton Bern (auf das Bild klicken)

Literatur
Übersicht

über die bio-dynamische Landwirtschaft

Was ist dynamische Ernährungslehre?

Ernährung ganzheitlich betrachtet

Was ist bio-dynamische Landwirtschaft?

über den ältesten ökologischen Landbau

Was ist assoziative Wirtschaft?

über partnerschaftliches Wirtschaften